Grill Forum für Gasgrill Kohlegrill und alle Arten des Grillsports

Wichtige Tipps und Infos zum Thema Grillen sowie feine Grillrezepte und einen Grill Vergleich


Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.09.2018, 08:32


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 23.05.2010, 11:38 

Registriert: 17.12.2009, 15:10
Beiträge: 5
Hat jemand schon einmal etwas davon gehört, dass man auch mit Weinreben grillen kann? Neulich entstand eine heiße Diskussion in unserem Freundeskreis und die Meinungen waren sehr geteilt.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 24.05.2010, 07:29 

Registriert: 17.12.2009, 15:07
Beiträge: 5
Gehört habe ich davon zwar auch schon, aber selbst noch nicht ausprobiert. Auf jeden Fall ist es ein nachwachsender Brennstoff, den man doch vermehrt nutzen sollte. Da die Weinstöcke sowieso jedes Jahr geschnitten werden müssen, bietet es sich doch ideal an, dieses Holz zum Grillen zu verwenden.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 24.05.2010, 09:01 

Registriert: 25.11.2009, 09:29
Beiträge: 6
Ich habe schon einmal diese Abschnitte zum Grillen verwendet und kann sie nur weiter empfehlen. Zum Einen tut man der Umwelt etwas Gutes und zum Anderen erhält man dabei einen ganz besonderen Grillgeschmack.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 25.05.2010, 08:42 

Registriert: 19.11.2009, 12:28
Beiträge: 7
Du kannst aber auch das alte Stammholz von den Weinstöcken nutzen, das teilweise bis zu 35 Jahre alt ist. Du musst lediglich den Rückschnitt und das Stammholz trocknen, damit du auch eine schöne Glut bekommst.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 25.05.2010, 10:53 

Registriert: 17.11.2009, 10:48
Beiträge: 6
Es gibt sogar einen Hersteller, der die Weinreben und die Weinstöcke zum Grillen anbietet. Am besten, du nimmst zuerst die Reben und sobald eine schöne Glut entstanden ist, gibst du die Weinstöcke dazu. Damit kannst du von der Brenndauer her gesehen, genauso lange wie mit Holzkohle grillen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 26.05.2010, 09:21 

Registriert: 16.11.2009, 10:00
Beiträge: 6
Vor allen Dingen kannst du nach dem Grillen die feine Asche perfekt entsorgen, ohne großen Aufwand zu haben. Du kannst die Asche beispielsweise sogar als Dünger in deinem Garten verwenden.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 22.10.2010, 20:37 

Registriert: 12.11.2009, 14:38
Beiträge: 33
Oder die Asche landet dort, wo sie einmal hergekommen ist...in den Weinreben. Die werden wieder kräftig sprießen und dir guten Wein liefern.

Habe selbst schon einmal Wein verschnitten. Das Brennmaterial sollte wie bei jedem anderen Holz auch trocken sein. Nach der Weinlese befindet sich sicherlich noch etwas Saft in den Rebstöcken...


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 14:23 

Registriert: 13.11.2009, 09:46
Beiträge: 8
Habe neulich beim Weinhändler einen Sack mit Weinreben gesehen, die zum Grillen verwendet werden können. Einige Hersteller beliefern auch Baumärkte, aber man sieht es eher selten. Ich denke aber, dass es nicht schlecht sein kann. Ist ja schließlich ein Naturprodukt, aus welchem wiederum bei der Verbrennung ein Naturprodukt (guter Dünger) entstehen kann.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weinreben zum Grillen?
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 14:30 

Registriert: 15.11.2010, 13:27
Beiträge: 14
Wie gut, dass ich gerade im Grillsport-Forum unterwegs bin :-)

Habe die Diskussion nachverfolgt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das Verbrennen von Weinreben zum Grillen eine schöne Sache ist. Zum Einen ist's ökologisch, aber zum anderen entstehen auch bei der Herstellung nur wenig klimaschädliche Abgase. Immerhin werden bei der Holzkohleherstellung für 10 Kilogramm Holzkohle mindestens 100 Kilogramm Holz verbraucht. Da qualmt es bei der Verschwelung mächtig und beim Grillen obendrein.

Alledings muss ich dazu sagen, dass nach etwa 20 Minuten "der Ofen aus ist". Die Weinreben verbrennen in kurzer Zeit sehr schnell, geben aber auch anständig Hitze ab. Wer also im Winter grillt und nicht lange warten will, der sollte zur Holzkohle-Alternative Weinreben greifen. Nur die dickeren Weinstöcke halten länger durch.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron