Grill Forum für Gasgrill Kohlegrill und alle Arten des Grillsports

Wichtige Tipps und Infos zum Thema Grillen sowie feine Grillrezepte und einen Grill Vergleich


Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 13:43


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 19:32 

Registriert: 07.11.2010, 23:56
Beiträge: 13
Nabend liebe Forengemeinde,
habe bei Outdoorchef gerade die neue Gasgrillreihe der australischen Grills gesehen. Scheinen auf den ersten Blick ja schon solide Geräte zu sein. Bezüglich der Leistungen können sie eigentlich mit jedem anderen mithalten. Hat schon jemand Erfahrungen mit den Gasgrills gesammelt?

Würde mich mal interessieren, ob die tatsächlich das halten, was die versprechen. Bisher hat ODC ja immer ganz gute Ergebnisse abliefern können. Auch diesmal?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 11.03.2011, 16:48 

Registriert: 07.01.2011, 15:35
Beiträge: 9
Hallo, ich habe mit den australischen Grillsystemen von Outdoorchef bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. Habe mit den Wellington zugelegt. Und bislang hat der Gasgrill auch alle meine Erwartungen erfüllt. Der Platz ist für mich und meine Familie ausreichend. Und auch in Bezug auf die Leistung des Wellington kann ich bisher nichts Negatives sagen. Hängt aber wahrscheinlich auch davon ab, was Du von den Grill erwartest. Mich hat er auf jeden Fall überzeugt. Und ich halte Ihn für empfehlenswert.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 14:44 

Registriert: 27.02.2011, 10:54
Beiträge: 17
Moinmoin, finde diese Form der Gasgrillsysteme auch nicht schlecht. Allerdings stört mich da immer etwas der Preis. 500+ EUR sind für meinen Geldbeutel nicht ohne Weiteres zu stemmen. Bin im Baumarkt letzte Woche auf ein günstigeres Modell gestoßen. Auf den ersten Blick i.O. Was meint Ihr kaufen oder lieber die Finger von lassen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 22.04.2011, 07:39 

Registriert: 05.01.2011, 09:03
Beiträge: 36
Die Australian Line von Outdoorchef ist sehr gut verarbeitet. Was aber wichtiger ist ist die Leistung! Ein guter Gasgrill muss auf jeden Fall mehr als 300 Grad schaffen und die Brennerabdeckung darf nicht zu nah am Rost sein. Beim Wellington und den anderen ODC´s passt das. Bei den "Baumarkt" Stationen hab ich bisher nicht gutes gefunden.
Die ODC´s Ausis werden auch über die Kugelgrills subventioniert und würden eigentlich deutlich mehr kosten.
Sorry Feuerteufel aber unter 500,- bekommst du keine vernünftige Gasgrillstation. Schau dir dann lieber mal die Gaskugeln von ODC an. Die sind unter 500,- und in guter Qualität.

Viele Grüße
Christoph


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 27.04.2011, 19:07 

Registriert: 27.02.2011, 10:54
Beiträge: 17
@Sunshine
Danke für die Antwort. Scheinst die Outdoorchef-Grills ja zu kennen. Hab leider schon in den letzten Tagen gemerkt, das mit 500 Steinen bei den Gasgrillstationen nicht soviel zu reißen ist. Liebäugel inzwischen mit einer etwas abgespeckteren Variante, wie dem E 210 von Weber. Allerdings finde ich da die Funktionen etwas dürftig. Aber hast recht, die Kugelgrills von ODC machen auch keinen schlechten Eindruck. Ist das Trichtersystem eigentlich echt so dufte, wie immer wieder mal hier und da behauptet wird?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 11.05.2011, 15:21 

Registriert: 07.11.2010, 10:27
Beiträge: 11
Kann mich Sunshine nur anschließen. Je niedriger der Preis, umso mehr leidet im Allgemeinen. Klar, kann man nicht verallgemeinern. Aber wer sich für einen Gasgrill entschiedet, sollte auch bereit sein, das nötige Kleingeld in die Hand zu nehmen.

Und mit einer hochwertigen Verarbeitung steigt auch der Grillspaß.

@Feuerteufel
Ich kenn das Trichtersystem nicht von mir selber. Bin inzwischen bei Weber gelandet. Aber mein Nachbar (FLeischfan ;-)) grillt mit einem Leon von Outdoorchef. Und meine Meinung zu dem Trichtersystem - ja es lohnt sich!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 15.05.2011, 15:10 

Registriert: 05.01.2011, 09:03
Beiträge: 36
Das ich mich ein bischen auskenne liegt daran das ich die Grills alle schon benutz und ausgetestet habe, da ich einen kleinen Grill-laden habe;-)
Wenn man dann nicht den Leon mit "nur"einem Brenner nimmt sondern den Ascona mit zwei ist der Trichterspass noch größer, da dann auch Low´nSlow geht. Ich war gerade ein Woche Campen und da kommt immer der Ascona mit. Hier mal ein Auszug aus dem Grilltagebuch:
Di. Würstl und Grillbrot, Mittw. Mittag Pizza vom Grill Abends Forellen; Do. Mittag Flammkuchen. Do. Abends Schweinebraten in Honig-Bier Marinade mit Gemüse(5h bei 100Grad, ein Traum)...... Normales direktgrillen mache ich nur noch selten und wenn dann mit Gussrost.
Bei Grillstationen würde ich zu keinem Gerät unter 500,- raten. Nicht umsonst liegen die Napoleons meist deutlich über 1000,-. Bei Outdoorchef ist der Wellington eine gute Wahl.
Viele Grüße Christoph


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 15.05.2011, 15:10 

Registriert: 05.01.2011, 09:03
Beiträge: 36
Das ich mich ein bischen auskenne liegt daran das ich die Grills alle schon benutz und ausgetestet habe, da ich einen kleinen Grill-laden habe;-)
Wenn man dann nicht den Leon mit "nur"einem Brenner nimmt sondern den Ascona mit zwei ist der Trichterspass noch größer, da dann auch Low´nSlow geht. Ich war gerade ein Woche Campen und da kommt immer der Ascona mit. Hier mal ein Auszug aus dem Grilltagebuch:
Di. Würstl und Grillbrot, Mittw. Mittag Pizza vom Grill Abends Forellen; Do. Mittag Flammkuchen. Do. Abends Schweinebraten in Honig-Bier Marinade mit Gemüse(5h bei 100Grad, ein Traum)...... Normales direktgrillen mache ich nur noch selten und wenn dann mit Gussrost.
Bei Grillstationen würde ich zu keinem Gerät unter 500,- raten. Nicht umsonst liegen die Napoleons meist deutlich über 1000,-. Bei Outdoorchef ist der Wellington eine gute Wahl.
Viele Grüße Christoph


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 25.05.2011, 17:45 

Registriert: 18.11.2010, 10:25
Beiträge: 25
hm, klingt interessant. beobachte immer mal, was sich neues auf dem markt tut. bisher bin ich mit den grillstationen nicht so richtig warm geworden. mir fehlt einfach der platz. bei den grills von outdoorchef sieht das ja schon anders aus. aber sind die wirklich so campingtauglich? habe da doch einige bedenken, sind ja sicher nicht die kompaktesten grills.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 25.05.2011, 18:53 

Registriert: 05.01.2011, 09:03
Beiträge: 36
Ich brauche beim campen ja auch keinen Compactgrill sondern einen Allroundgrill:-)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Australian BBQ
BeitragVerfasst: 06.06.2011, 17:09 

Registriert: 17.11.2010, 13:14
Beiträge: 14
Hm, ein Weber Summit E-670 kann auch so ziemlich alles. In den Kofferraum bekommt man den aber so ohne Weiteres meines Wissens nach nicht. Oder lässt sich der Weber Summit E-670 heute schon schrumpfen :lol: Ich finde die Größenordnung der Q-Grills eigentlich ausreichend für den Garten/Urlaub.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron